bg

Deprecated: Function split() is deprecated in /var/www/web130/html/inc/cmp_konzeption.php on line 41

Konzeption: Materialien


Methodenvielfalt
Das Methodenlernen hat im Erdkundeunterricht einen hohen Stellenwert. Er sollte daher auch im bilingualen Erdkundeunterricht eine wichtige Rolle spielen, zumal hier kaum sprachliche Probleme auftauchen. Folgende Methoden werden bei den vorliegenden Materialien häufig trainiert:
• Karten-, Atlasarbeit
• Arbeiten mit Diagrammen (Klima-, Balken-, Kurven-, Kreisdiagramme)
• Umgang mit Tabellen
• Bildbeschreibung
• Zusammenfassen von Texten (Mind Map, Stichworte, Flussdiagramme)
• Hörverstehen (auch mit Filmsequenzen im Internet)
Wenn man den bilingualen Unterricht ab Klasse 7 ansetzt, dann ist es sinnvoll, eher von Methodenpflege als von Methodentraining zu sprechen. Bei den für den Erdkundeunterricht aufgeführten Methoden handelt es sich weitgehend um Methoden, die die Schüler bereits in vorhergehenden Schuljahren erlernt haben; wer aber das Erlernen von Methoden ernst nimmt, weiß, dass es absolut unverzichtbar ist, die eingeführten Methoden immer wieder an neuem Material einzuüben.


Die für den Englischunterricht relevanten Methoden werden in erster Linie im Fremdsprachenunterricht eingeführt. Vor allem bei den rezeptiven Fertigkeiten bietet der bilinguale Unterricht eine hervorragende Möglichkeit, die Methoden der Informationsaufnahme zu schulen. Auf Wortschatzarbeit wird bei den Materialien verzichtet. Es sollte meines Erachtens bei den Schülern der Eindruck vermieden werden, es handele sich um versteckten Sprachenunterricht. Die Fremdsprachenkenntnisse sollen als Nebenprodukt des Unterrichts durch das zusätzliche Sprachbad erweitert werden. Insbesondere für sprachlich weniger begabte, aber an Erdkunde sehr interessierten Schülern ist ein solches Vorgehen sehr wichtig.

Warenkorb

Sie haben 0 Artikel im Wert von 0,00€ im Warenkorb.

zum Warenkorb